Marcus
Nothhelfer

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Vita

  • Studium an der Ludwig-Maximilians-Universität, München
  • 1999 – 2002 Justiziar der Kirch Gruppe, München
  • 2002 – 2012 Ashurst, Frankfurt und München
  • 2012 – 2014 Watson Farley & Williams, Bangkok (Leitung German Desk Südostasien) und München
  • Seit 2015 Partner bei ARQIS

Empfehlungen und Auszeichnungen

  • „Best Lawyer” für „Intellectual Property Law”, „Leisure & Licensing Law” und „Litigation“  (via Handelsblatt) und Nennung als empfohlener Anwalt für Litigation/Dispute Resolution (IP/Commercial) bei Legal500.

     

Publikationen

  • „Pssst, Geschäftsgeheimnisse sind zu schützen“, Legal Tribune Online, 19.10.2018
  • „BGH verhandelt über Urheberrechtsverletzungen: YouTube und Google als Störer?“, Legal Tribune Online, 22.2.2018
  • „Rechtliche Ansprüche und Maßnahmen gegen Fake News“, in: Fake News – Ein Whitepaper, März 2017, fakten + köpfe Verlagsgesellschaft, Groß-Gerau
  • „Setting up a company with majority or 100 per cent foreign participation in Thailand“, Beitrag als Co-Autor im „Doing Business in Thailand“, Handbuch der Deutsch Thailändischen Handelskammer (GTCC), Handbook & Directory 2014
  • „Country Of Origin Labelling on food products in the European Union and Thailand: It’s time to become ‚more COOL‘!“, Co-Autor in: Magazin der Deutsch Thailändischen Handelskammer, (GTCC), 2014
  • „Nur echt von Paula mit der Brille?“ in: Deutscher AnwaltSpiegel 17/2012
  • „Jeder ist für die Folgen selber verantwortlich“ in: Financial Times Deutschland, 22 March 2011
  • „Insolvenzfestigkeit von Lizenzen – der neue § 108a Insolvenzordnung“, in: Der Betrieb/Status:Recht (SR), Juni 2008, S.191

Interesse an einer Beratung?

marcus.nothhelfer@arqis.comE-Mail schreiben