ARQIS sichert achtstellige Serie-A-Finanzierungsrunde für Agile Robots

()

ARQIS hat die Agile Robots AG („Agile Robots„), ein hochinnovatives Robotikunternehmen, bei der Finanzierungsrunde der Serie A beraten. Die achtstellige Investitionsrunde wurde von C-Ventures, einem in Hongkong ansässigen Risikokapitalgeber für innovative Unternehmen, der von dem Kulturunternehmer Adrian Cheng gegründet wurde, angeführt und umfasste darüber hinaus die bestehenden Finanzinvestoren wie GL Ventures (Hillhouse), Sequoia Capital China und Linear Venture Capital. ARQIS hat Agile Robots und seine Gründer in den letzten zwei Jahren und während der letzten vier Finanzierungsrunden beraten. Dies umfasste die Gründung als Aktiengesellschaft sowie die Einrichtung von Tochtergesellschaften für Agile Robots in Hongkong und Peking.

Nach Abschluss der jüngsten Finanzierungsrunde sagte Dr. Zhaopeng Chen (Gründer und CEO von Agile Robots): „Wir freuen uns sehr, mit Investoren zusammenzuarbeiten, die zukunftsorientiert denken, ein tiefes Verständnis für unser Geschäft haben und uns dabei unterstützen, die Robotik für die breite Öffentlichkeit zugänglicher zu machen. Darüber hinaus sind wir dankbar dafür, dass wir die Runde unterschreiben konnten, kurz bevor COVID-19 zu einem ernsthaften Thema wurde.“

Agile Robots ist ein Hightech-Startup mit Sitz in Gilching im Westen von München. Als Ausgründung aus dem Institut für Robotik und Mechatronik des DLR in Oberpfaffenhofen entwickelt es seit 2018 Roboter für ein breites Anwendungsspektrum von der industriellen Fertigung über die Logistik bis hin zur Medizinrobotik. Die besondere Kompetenz von Agile Roboter bezieht sich auf innovative Hardwarekomponenten wie drehmomentgesteuerte Roboterarme und eine breite Palette von Sensoren, die in Leichtbauroboter der nächsten Generation eingebaut werden. Dieser einzigartige Hardwareansatz wird mit den speziell entwickelten, intelligenten Bildverarbeitungsalgorithmen kombiniert, die es dem Roboter ermöglichen, auch in einer unbekannten Umgebung und gleichzeitig in direkter Zusammenarbeit mit dem Menschen sicher und präzise zu agieren.

Mit Hilfe des frischen Kapitals will Agile Robots die Serienproduktion der selbst entwickelten Roboterarme, die Weiterentwicklung und Verfeinerung der Software vorantreiben und in das stetig wachsende Entwicklerteam investieren. Der Bedarf an innovativen Lösungen in der Automatisierung ist enorm und dürfte angesichts der wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Corona-Krise in Zukunft noch steigen. Es zeichnet sich derzeit ab, dass Unternehmen, die mit Automatisierungslösungen ausgestattet sind, von den Folgen eines Stillstandes weniger betroffen sind.

ARQIS und Agile Roboter arbeiten kontinuierlich zusammen. ARQIS sicherte nicht nur die vierte große Finanzierungsrunde innerhalb von 21 Monaten mit einem achtstelligen Euro-Betrag, sondern koordiniert auch die weltweite Rechts-, IP- und Patentstrategie für Agile Robots und beriet bei der Aufstellung von Mitarbeiter-Incentive-Programmen für die chinesischen und deutschen Mitarbeiter sowie bei strategischen Partnerschaftsabkommen mit großen Unternehmen.

 

Berater Agile Robots
ARQIS Rechtsanwälte (München): Prof. Dr. Christoph von Einem (Federführung), Dr. Mauritz von Einem (Co-Lead), Dr. Christof Schneider (alle Corporate M&A), Marcus Nothhelfer (IP/IT); Associates: Elisabeth Falterer, Louisa Buchsbaum (beide Corporate M&A), Fabian Schmid (IP/IT)

zurück