ARQIS berät Sumitomo Electric bei der Übernahme von zwei Unternehmen der Sinterwerke-Gruppe

()

ARQIS hat Sumitomo Electric Industries, Ltd. bei der Übernahme des europäischen Herstellers von Metallpulverkomponenten Sinterwerke Herne GmbH (SWH, Nordrhein-Westfalen, Deutschland) und Sinterwerke Grenchen AG (SWG, Kanton Solothurn, Schweiz) beraten.

Sumitomo Electrics Unternehmensdivision Pulvermetallurgie ist weltweit tätig und firmiert unter dem Namen Sumitomo Electric Sintered Alloy Ltd. (Hauptsitz: Takahashi City, Präfektur Okayama; Präsident: Toshiyuki Kosuge). Die Division bietet eine breite Palette von Produkten vor allem für japanische Hersteller von Autos, Automobilkomponenten und Klimaanlagen. Ausgehend von den jetzt getätigten Akquisitionen ist Sumitomo Electric bestrebt, seine Vertriebskanäle auf europäische Autohersteller und Komponentenhersteller auszudehnen und die Präsenz seines Geschäfts mit Pulvermetallprodukten in Europa zu erhöhen, um weitere globale Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.

Berater Sumitomo Electric
ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf/München): Eberhard Hafermalz (Federführung), Dr. Shigeo Yamaguchi (beide Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht), Johannes Landry (Restrukturierung/Gesellschaftsrecht), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Marcus Nothhelfer (IP & Commercial); Counsel: Patrick Schöldgen (Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Philipp Maier (IP & Commercial); Associates: Dr. Hendrik von Mellenthin (Arbeitsrecht), Jennifer Huschauer (Immobilienrecht), Sina Janke (IP & Commercial)

MeyerLustenberger Lachenal (Zürich): Dr. Christoph Heiz, LL.M. (M&A)

Held Jaguttis (Köln): Dr. Malte Jaguttis, Dr. Simeon Held (Regulierungs- und Umweltrecht)

RCAA (Frankfurt): Evelyn Niitvaeli (Antitrust)

zurück