ARQIS berät französische Ceva Santé Animale beim Erwerb des weltweiten IDT-Tierarzneimittelgeschäfts

()

ARQIS hat den französischen Veterinärpharmakonzern Ceva Santé Animale SA („Ceva“) beim Erwerb der weltweit tätigen Tiergesundheitssparte und der dazugehörigen F&E-Einheit der IDT Biologika GmbH („IDT“), einem Pharmaunternehmen aus Dessau-Roßlau, beraten. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Transaktion ermöglicht Ceva eine Ausweitung seines Angebots im Bereich der Veterinärmedizin und der öffentlichen Tiergesundheit, während sich IDT in Zukunft auf die Herstellung humanmedizinischer biotechnologischer Impf- und Wirkstoffe für den nationalen und internationalen Markt konzentriert. Ceva plant außerdem umfangreiche Investitionen in das neue Globale Innovationszentrum für Schweineimpfstoffe an den bestehenden IDT-Standorten in Dessau und Riems. Dieses Zentrum wird die biologischen Forschungs- und Entwicklungsfähigkeiten von Ceva stärken, indem es zwei hochqualifizierte F&E-Teams und deren innovative Produkt-Pipelines mit hohem Wachstumspotenzial zusammenbringt.

Ceva ist ein multinationaler Veterinärpharmakonzern mit Sitz in Libourne, Frankreich, der im Jahr 1999 gegründet wurde. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Forschung, Entwicklung, Produktion und Vermarktung von pharmazeutischen Produkten und Impfstoffen für Nutztiere (Wiederkäuer, Schweine und Geflügel) und Haustiere. Ceva ist in 110 Ländern vertreten und beschäftigt 5.700 Mitarbeiter weltweit.

ARQIS ist bereits zum wiederholten Mal für Ceva tätig geworden. Ursprünglich kam das Team um Dr. Jörn-Christian Schulze auf Grund seiner Health Care Expertise durch eine Empfehlung in Kontakt mit Ceva. „Die sich über acht Nationen streckende Transaktion war strukturell und steuerungsseitig extrem herausfordernd“, sagt Jörn-Chr. Schulze: „Wir sind sehr dankbar, Ceva und ihr starkes in-house Team geführt durch Valérie Mazeaud (Vorstand Recht) bei diesem „Landmark-Deal“ unterstützt haben zu dürfen“.

Berater Ceva Sante Animale SA:

ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf/München): Dr. Jörn-Christian Schulze (Federführung), Dr. Thomas Görgemanns (Leitung Due Diligence/Internationale Projektsteuerung; beide Corporate/M&A); Christian Wegener (Steuerrecht), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Dr. Tobias Brors, Dr. Eva Trost (beide Arbeitsrecht), Johannes Landry (Commercial), Marcus Nothhelfer, Dr. Philipp Maier (beide IP/Compliance); Associates: Jennifer Huschauer (Immobilienrecht), Thi-Kieu-Chinh Nguyen (Arbeitsrecht), Sina Janke (IP/Compliance), Nima Hanifi-Atashgah, Malte Griepenburg, Carolin Schlütter-Lückel (alle Corporate/M&A); Berenike Gottwald, Dr. Liliia Sagun (beide Legal Support Specialist)

RCAA (Frankfurt am Main): Evelyn Niitväli (Kartellrecht)

 Gateley plc (Leeds, UK): David Armitage, Rebecca Bennett (beide Corporate)

zurück