Dr. Jörn-Christian
Schulze

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht

Vita

  • Studium an der Universität Regensburg
  • 2002 Brannigan & Joubert Solicitors, Kapstadt, Südafrika
  • 2002 – 2005 Luther Menold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  • 2007 Citigroup European Investment Banking
  • 2005 – 2010 Simmons & Simmons
  • Seit 2010 Partner bei ARQIS
  • Herausgeber des juris PraxisReport für Handels- und Gesellschaftsrecht (juris Verlag)

Empfehlungen und Auszeichnungen

  • Führender Anwalt und oft empfohlen für M&A, Gesellschaftsrecht und Private Equity laut WirtschaftsWoche, Chambers, Legal500, Who’s Who Legal, JUVE Handbuch und Rheinische Post.

  • Zitate der Redaktion, Mandanten und Wettbewerber aus diesen Publikationen:

    • „sehr ziel- und mandantenorientierter Jurist“
    • „führt ein fachlich sehr gutes Team“
    • „kreativ und juristisch versiert“, „hervorragender Scharfsinn für das Business“
    • „in jeder Hinsicht ein Top-Anwalt“ und „M&A Schwergewicht“
    • „besonders angesehen für seine Beratung von Mandanten aus Gesundheits- und Versicherungswesen“
    • „Ich fühle mich rundum gut beraten“
    • „strukturiert und klar mit viel Erfahrung“
    • „besticht durch außerordentliche Kompetenz und durchsetzungsfähiges Verhandlungsgeschick“
  • „Praxisgruppen-Team des Jahres – Finalist“ (Best of Legal Awards WirtschaftsWoche 2021)

  • „M&A“ (Who’s Who Legal Ranking – Germany)

  • „Top leading individual legal adviser DACH“ (MergerMarket 2019)

  • „M&A Law Specialist of the Year“ (Acquisition International 2017)

Publikationen

  • Dr. Jörn-Christian Schulze und Dr. Friedrich Gebert: „Der M&A-Markt mit Russlandbezug kommt zum Erliegen – Auswirkungen der EU-Sanktionen auf M&A-Deals“, in: juris PraxisReport Handels- und Gesellschaftsrecht 5/2022, Anm. 1
  • Interview mit dem Nachrichtensender n-tv zur Krise bei Lufthansa am 25. Juni 2021  Mehr erfahren
  • "Begehrte (Plan-)Krankenhäuser", in: das Krankenhaus, 03/2021  Mehr erfahren
  • „Lieferkettenroulette im Unternehmenskauf“, Gastbeitrag in: Börsen-Zeitung, 10/2020  Mehr erfahren
  • Mehrere Interviews mit dem Nachrichtensender n-tv zu den Strafzöllen, die US-Präsident Donald Trump unter anderem gegen die Europäische Union verhängt hat, ausgestrahlt am 9. März und 6. Juli 2018
  • WDR5 Morgenecho, Radio-Interview anlässlich der US-Strafzölle am 1. Juni 2018  Mehr erfahren
  • „Gründen ohne Notar“, in: FAZ, 12.09.2018
  • Interview im Börsenradio zum M&A-Geschäft, 06.01.2017
  • Interview im Norddeutschen Rundfunk zu Put-Optionsscheinen vor dem Hintergrund des Anschlags auf den BVB, 21.04.2017
  • „Aufsichtsräte müssen Politik fern bleiben“, in: FAZ, 03.05.2017
  • „Warranty & Indemnity-Versicherungen: Erleichterung von Geschäftsanteilsveräußerungen – Mehr Sicherheit für Geschäftsführer", in: EUROFORUM E-Book „GmbH-Geschäftsführer 2015“
  • Besonderheiten bei M&A-Prozessen unter Beteiligung von Family Offices, in: Werkmüller (Hrsg.), Family Office Management, 2. Auflage, 2010, Finanz Colloquium Heidelberg, Kapitel IV
  • Die GmbH im Prozess, in: Bormann/Kauka/Ockelmann (Hrsg.), Handbuch GmbH-Recht, 2009, ZAP Verlag Münster, Kapitel 15
  • „Teure Trennung – Was kostet der Schutz vor Konkurrenz durch den ehemaligen Geschäftsführer?", in: FAZ, 14.07.2008, Rubrik „nachgefragt“
  • Beraterkosten oft Streitpunkt im Unternehmenskauf – Gebühren der „Berater des Verkäufers dürfen nicht von der Zielgesellschaft getragen werden", in: Börsen-Zeitung, Rubrik Recht & Kapitalmarkt, 19.03.2008
  • Anmerkung (zum Urteil des OLG Düsseldorf v. 16.08.2007, Aktz.: I-6 U 130/06, in: Handelsblatt, 06.02.2008
  • „Reform des Außenwirtschaftsgesetz: Eine Betrachtung an Hand der US-amerikanischen CFIUS-Vorschriften", in: juris PraxisReport Handels- und Gesellschaftsrecht, Sonderausgabe 11/2008, Anmerkung 2
  • Anmerkung (zum Urteil des BGH v. 24.10.2005, Aktz.: II ZR 55/04), „Leichtere Trennung vom Geschäftsführer – Die auflösend bedingte Bestellung von GmbH-Geschäftsführern ist zulässig" in: Financial Times Deutschland, Recht & Steuern, 24.01.2006
  • Anmerkung (zum Urteil des BGH v. 05.12.2005, II ZR 13/04), „GmbH & Co. KG: Kapitalerhöhung der Komplementär – GmbH und gesellschafterliche Treuepflicht bei Abhängigkeit der Haftungsvergütung vom Stammkapital", in: GmbHR 2006, 321
  • „GmbH-Reform ermöglicht gutgläubigen Erwerb von Geschäftsanteilen", Interview in: Börsen-Zeitung, Rubrik Recht & Kapitalmarkt, 15.06.2006
  • „Jahresabschlussprüfung bei Vorliegen von Patronats-/Rangrücktrittserklärungen", gemeinsam mit StB/WP Dr. Loitz, PwC, Düsseldorf, in: DB 2004, 769
  • Anmerkung (zum Urteil des BGH v. 17.02.2003, II ZR 281/00), „Beweislast des Gesellschafters für Ansprüche aus der Unterbilanzhaftung bei Nichtvorliegen einer Vorbelastungsbilanz", in: GmbHR 2003, 466