b.yond: Innovative Beratungsdienstleistung für digitale Ethik & Recht startet mit interdisziplinärem Team

()

Ab heute bieten ARQIS Rechtsanwälte und das Institute for Digital Transformation in Healthcare GmbH (idigiT) an der Universität Witten-Herdecke die gemeinsame Beratungseinheit „b.yond“ an. Im Mittelpunkt stehen Unternehmen, die Verantwortung für ihre digitalen Transformationsprozesse übernehmen wollen. Das interdisziplinäre Team bestehend aus hoch spezialisierten Juristen, Ökonomen und Naturwissenschaftlern mit langjähriger Erfahrung unterstützt an der Schnittstelle zwischen digitaler Ethik und datenbezogenen Rechtsfragen.

Die Digitalisierung in Unternehmen schreitet in rasantem Tempo voran und Rufe nach gesetzlicher Regulierung werden lauter. Die Datenethikkommission der Bundesregierung hat eine EU-Verordnung über den Einsatz von Algorithmen gefordert. In Dänemark besteht bereits ab 2021 für die größten Unternehmen des Landes die gesetzliche Verpflichtung, ihre Richtlinien zur Datenethik im Managementbericht zu erläutern. Unternehmen müssen sich somit zunehmend der rechtlichen Implikationen von Datenethik bewusst werden. Die Datenschutz-Grundverordnung bietet den rechtlichen Rahmen für personenbezogene Daten. Darüber hinaus werden sich Unternehmen mit Fragen der Corporate Digital Responsibility und Produkthaftung aktiv auseinandersetzen müssen.

b.yond begleitet Unternehmen auf ihrem Weg durch den digital-ethischen Transformationsprozess. Die Entwicklung datenethischer Standards sichert Unternehmen das Vertrauen ihrer Kunden und verschafft somit einen wirtschaftlichen Wettbewerbsvorteil.

Weitere Informationen finden Sie unter www.byond-digital.com.

zurück