ARQIS berät Liberta Partners bei Erwerb von Ameropa

()

ARQIS hat Liberta Partners, eine Multi-Family-Holding mit Sitz in München, beim Erwerb von Ameropa, einem Tochterunternehmen der Deutsche Bahn AG, beraten. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Liberta Partners wird alle ca. 120 Ameropa-Mitarbeiter übernehmen. Auch in Zukunft wollen Ameropa und die Deutsche Bahn weiter eng zusammenarbeiten, so beim Vertrieb oder bei der Bahnreise als Teil von Ameropa-Angeboten.

Der 1951 gegründete Reiseveranstalter Ameropa ist seit 1973 Teil des DB-Konzerns und gehört seit 1993 zu 100% der DB Fernverkehr AG, die ihrerseits eine 100% Tochter der Deutschen Bahn AG ist. Ameropa Reisen werden über rund 7.000 Reisebüros und 400 DB Reisezentren an rund 500.000 Reisende vertrieben.

Liberta Partners wurde 2016 gegründet und investiert in Unternehmen im deutschsprachigen Raum mit klarem operativen Entwicklungspotential, insbesondere in Konzernausgliederungen und Nachfolgesituationen. Diese werden aktiv entwickelt und profitieren von dem innovativen unternehmerischen Verständnis von Liberta Partners. Das Team von Liberta Partners besteht aktuell aus neun Professionals aus den Bereichen M&A, Operations und Legal.

ARQIS ist bereits zum wiederholten Mal für Liberta Partners tätig geworden.

Berater Liberta Partners
ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf/München): Mauritz von Einem (Federführung; Corporate/M&A und Tax), Dr. Mirjam Boche (Corporate/M&A und W&I), Johannes Landry (Corporate/M&A), Marcus Nothhelfer (IP), Christian Wegener (Tax); Associates: Benjamin Wolfgang Bandur (Corporate/M&A)

zurück