Lassen Sie sich das Weihnachtsfest nicht durch einen Cyber-Angriff vermasseln

07. Dezember 2021

Gerade für die Weihnachtsfeiertage besteht nach Ansicht des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und des Bundeskriminalamtes (BKA) ein erhöhtes Risiko, Opfer eines Ransomeware-Angriffs zu werden (BSI und BKA).

Damit Sie die Feiertage in Ruhe genießen können, ist es daher wichtig

  • organisatorische Schritte zum Schutz vor möglichen Datenschutzverstößen zu ergreifen,
  • mit technischen Maßnahmen die IT -Sicherheit und den Datenschutz zu gewährleisten und
  • bestehende IT-Systeme regelmäßig zu aktualisieren, um Sicherheitslücken zu schließen!

Gerade im Zusammenhang mit mobiler Arbeit ist dies besonders wichtig. Denn hier ist das Risiko eines Datenverlustes deutlich höher, als dies bei einer Tätigkeit im Büro der Fall ist.

Sollte es doch zu einem IT-Sicherheitsvorfall kommen, hat das BSI die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen zusammengestellt: BSI.

Planen Sie technische und organisatorische Maßnahmen zum Datenschutz und zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und haben Sie einen Betriebsrat? Dann vergessen Sie nicht, diesen rechtzeitig mit einzubinden!

Benötigen Sie Unterstützung? Sprechen Sie uns gerne an: Arbeitsrecht, Mitbestimmung & Datenschutz aus einer Hand: HRLaw DataLaw by ARQIS

Autorin: Lisa-Marie Niklas

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Wenn Sie Fragen haben, schreiben Sie uns.