Virtuelle Mitarbeiterbeteiligungsprogramme aus arbeitsrechtlicher Sicht

Virtuelle Mitarbeiterbeteiligungsprogramme aus arbeitsrechtlicher Sicht“ – ein Vortrag von Dr. Hendrik von Mellenthin am 8.12.2022.

Virtuelle Mitarbeiterbeteiligungsprogramme gewinnen im Wettbewerb um die besten Talente weiter an Bedeutung – und zwar nicht nur im Venture Capital- und Private Equity- Umfeld, sondern auch zunehmend in etablierten (Groß-) Unternehmen. Die „virtuelle Mitunternehmerschaft“ durch sogenannte Phantom Stocks trägt erheblich zum Aufbau eines modernen Employer Brandings bei.

Die Bedeutung der arbeitsrechtlichen Beratung wird in der Praxis häufig unterschätzt. Die Folge: unwirksame Regelungen und unnötige Gerichtsverfahren, in der Ansprüche geltend gemacht werden, die nie begründet werden sollten.
Die wesentlichen arbeitsrechtlichen Fragestellungen und daraus resultierende Gestaltungsoptionen wird Dr. Hendrik von Mellenthin, Partner und Fachanwalt für Arbeitsrecht bei ARQIS, in seinem Vortrag am Zentrum für Arbeitsbeziehungen und Arbeitsrecht (ZAAR, Destouchesstraße 68, 80796 München) beleuchten. Anschließend findet eine Diskussionsrunde mit allen Teilnehmenden statt.