ARQIS berät Pilkington beim Erwerb von Teuto-Glas

()

ARQIS hat die Pilkington Holding GmbH beim Erwerb der wesentlichen Vermögensgegenstände der Teuto-Glas GmbH & Co. KG durch eine neue gegründete Gruppengesellschaft im Rahmen eines Asset Deals beraten.

Der Isolierglashersteller hatte Ende September beim Amtsgericht Detmold einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Als Sachwalter wurde Rechtsanwalt Stefan Meyer von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH bestellt. Die Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart.

Pilkington wird die Produktion in Bad Bentheim und die Mehrheit der dortigen Arbeitsplätze sichern. Der Glashersteller Pilkington gehört zur börsennotierten Nippon Sheet Glass (NSG) Group aus Japan. Die NSG Group ist ein weltweit führender Hersteller von Glas und Glasprodukten für die Bereiche Architectural, Automotive sowie Technical Glass.

Berater Pilkington Holding GmbH

ARQIS Rechtsanwälte (München/Düsseldorf): Dr. Daniel Wied (M&A; München), Johannes Landry (M&A/Insolvenzrecht; Düsseldorf; beide Federführung), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht); Counsel: Saskia Kirschbaum; Associates: Carina Engelhard (beide Arbeitsrecht), Dr. Philipp Maier (IP/Commercial)

zurück