ARQIS berät Katjes zu Beteiligung an Sugar Daddies

()

ARQIS hat die Katjes Fassin GmbH & Co. KG (Katjes Deutschland) bei ihrer zehnprozentigen Beteiligung an dem Kölner Startup SD Sugar Daddies GmbH beraten.

Die 2018 gegründete SD Sugar Daddies GmbH von Paul Richrath, Mark Mühürcüoglu, Max Kolvenbach und Christian Düren hat sich innerhalb kürzester Zeit mit ihrem Produkt „Cookie Bros. – Keksteig zum Naschen“ zu einem innovativen Food-Startup entwickelt. Der Keksteig aus dem Kühlregal wird ab dem kommenden Jahr in mehr als 1.000 Märkten deutschlandweit angeboten werden. Neben „Cookie Bros.“ vertreibt Sugar Daddies noch „O-Mochi“, eine italienische Eiscreme gehüllt in traditionell japanischem Reisteig, die bereits jetzt in rund 300 Filialen deutschlandweit erhältlich ist.

Die Katjes Fassin GmbH + Co. KG mit Sitz in Emmerich am Niederrhein ist mit den Marken Katjes, WICK Hustenbonbons, Ahoj-Brause und SALLOS eines der drei größten Unternehmen im deutschen Zuckerwarenmarkt. Die Marke Katjes gilt als Pionier und Trendsetter im Bereich vegetarischer Fruchtgummis und Lakritz. Das Unternehmen verzichtet bei der Herstellung seiner Produkte auf tierische Gelatine und hat sein gesamtes Katjes-Sortiment in Deutschland auf vegetarisch umgestellt. Deutschlandweit arbeiten fast 500 Mitarbeiter bei Katjes Fassin. Die rechtlich selbständige Katjes Fassin GmbH + Co. KG ist mit ihren Schwestergesellschaften Katjes International GmbH & Co. KG und Katjesgreenfood GmbH & Co. KG Teil der Katjes-Gruppe.

ARQIS ist regelmäßig für die Katjes-Gruppe tätig. Die Kanzlei beriet den Süßwarenhersteller bereits 2014 bei der Übernahme des Drageeherstellers Piasten sowie 2012 beim Erwerb des Zuckerwarenproduzenten Dallmann.

Berater Katjes Deutschland

ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf): Dr. Jörn-Christian Schulze (Federführung; Corporate/M&A); Associates: Thomas Chwalek, Franziska Korn (beide Corporate/M&A), Carina Engelhard (Arbeitsrecht)

zurück