ARQIS berät die AVS Verkehrssicherung GmbH beim Erwerb der Schötz Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung

()

ARQIS hat die AVS Verkehrssicherung GmbH („AVS“), ein Portfoliounternehmen des Triton Fonds IV, beim Erwerb der Schötz Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung GmbH (Schötz), beraten, einem Anbieter im Bereich Verkehrs- und Baustellensicherung mit Sitz in Fürth. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Zusammenschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Die Schötz Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich der Baustellen, Verkehrs- und Arbeitsstellensicherung, sowohl für kleinere Baustellenprojekte, als auch für Großbaustellen. Das Unternehmen ist primär im Großraum Nordbayern tätig und arbeitet eng mit Bauträgern, Städten und Gemeinden zusammen. Schötz ist als verlässlicher Partner für Kunden und andere Auftraggeber überregional bekannt und stellt daher eine ideale Ergänzung des Leistungsspektrums der AVS Gruppe dar.

Die AVS ist ein führender Spezialanbieter für Verkehrssicherheitsdienstleistungen in Deutschland, insbesondere von Großprojekten auf Bundesautobahnen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Kürten und bietet seit über 30 Jahren komplette Service-Dienstleistungen für Verkehrssicherheitsprojekte aus einer Hand an. Diese reichen von der ersten Planung über Einholung von Genehmigungen bis hin zum kompletten Baustellenaufbau und Sicherheitsaspekten. AVS hat eine landesweite Präsenz mit 14 Standorten in ganz Deutschland und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

Dies ist die vierte Transkation, die ARQIS für die AVS begleitet hat. Kurz vorm Jahreswechsel beriet das Team um Jörn-Christian Schulze die AVS bereits beim der Traffics A/S, einem dänischen Anbieter im Bereich Baustellen- und Verkehrssicherungen mit Sitz in Gadstrup (Dänemark). Im Oktober 2018 wiederum unterstützte ARQIS die AVS beim Erwerb der Verkehrssicherungen Plank GmbH mit Sitz in Remseck am Neckar, ebenfalls ein Baustellen- und Verkehrssicherungsbereich tätiger Anbieter. Außerdem begleitete ARQIS die AVS im August 2018 beim Erwerb von KMK Projekts, einem führenden Anbieter von Verkehrssicherheitsprodukten sowie permanenter Straßenmarkierung in Lettland.

Berater AVS Verkehrssicherung GmbH:

ARQIS Rechtsanwälte (DüsseldorfMünchen): Dr. Jörn-Christian Schulze (Federführung; Corporate/M&A); Christian Wegener (Steuerrecht), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Marcus Nothhelfer (IP/IT, Datenschutz), Dr. Tobias Brors (Arbeitsrecht), Johannes Landry  (Commercial); Thomas Chwalek (Corporate/M&A), Dr. Philipp Maier (IP/IT, Datenschutz); Associates: Jennifer Huschauer (Immobilienrecht), Sina Janke (beide IP/IT, Datenschutz); Carina Grahs  (Legal Support Specialist)

zurück