ARQIS berät Omnes Capital bei Investition in Solarenergie

()

ARQIS hat Omnes Capital beim Abschluss eines Solarenergie-Joint-Ventures mit dem deutschen Solarstromentwickler ILOS New Energy beraten. Das französische Private-Equity-Unternehmen investiert über seinen Capenergie 4 Fonds.

Der Fonds widmet sich erneuerbaren Energien und hat nun drei Investments in seinem Portfolio, nachdem er mit der spanischen Prosolia Energy eine Partnerschaft abschloss und sich bei dem dänischen Solarenergieanbieter Better Energy engagierte. Weitere Transaktionen werden aktuell geprüft und befinden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium.

Ziel der Capenergie Fonds ist es, mit Wachstumskapital europäische Entwickler von erneuerbaren Energien auf ihrem Weg zu unabhängigen Energieerzeugern zu unterstützen. Die aktuelle Transaktion veranschaulicht diese Strategie besonders deutlich.

ILOS New Energy ist ein internationaler Solarstromentwickler mit Sitz in Deutschland und wurde gegründet von Michael Winter und Nikolaus Krane, zwei Experten für Versorgungssysteme und die Solarindustrie. Ziel der Partnerschaft ist es, eine Plattform für europaweite Solarstromprojekte mit einer Gesamtleistung von mehr als 1,5 GW zu schaffen. Das Unternehmen hat bereits eine Projektpipeline, die eine Gesamtleistung von mehr als 500 MW in den Niederlanden, Irland, dem Vereinigten Königreich, Spanien und Italien umfasst. Die Partnerschaft mit Omnes erfolgt in der Absicht, ein unabhängiger Stromproduzent über mehrere Märkte hinweg zu werden.

Berater Omnes Capital
ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf): Dr. Mirjam Boche (Federführung; M&A); Counsel: Dr. Gerhard Schwartz (Energy; Munich); Associates: Thomas Chwalek, Dr. Maximilian Backhaus (beide M&A)

zurück