ARQIS berät IHI Corporation beim Erwerb der VTN-Gruppe

()

ARQIS hat die IHI Corporation (IHI) beim Erwerb der VTN Beteiligungsgesellschaft mbH (VTN) vom Mehrheitsgesellschafterfonds, der durch die BPE Unternehmensbeteiligungen G.m.b.H. verwaltet wird, und weiteren Minderheitsgesellschaftern beraten. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

VTN ist ein führender Anbieter von fortschrittlichen Wärmebehandlungsleistungen. VTN bietet ein umfangreiches Portfolio von Technologien, unter anderem Vakuum-Wärmebehandlung, Induktionshärten sowie Schutzgashärten. VTN unterhält fünf Standorte in Deutschland (Witten-Herbede, Witten-Annen, Freiburg i. Br., Wilthen und Bielefeld), an denen Wärmebehandlungsleistungen, insbesondere für Kunden aus den Bereichen der Automobil-, Luftfahrt- und Agrarindustrie, angeboten werden. VTN generierte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von rund 30 Millionen Euro.

Die 1853 gegründete IHI ist ein börsennotierter japanischer Industriekonzern mit einem Kapital von rund 800 Millionen Euro, über 28.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 10 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2014. Die einhundertprozentige Tochter IHI Machinery and Furnace Co., Ltd (IMS) ist ein führender Anbieter von Vakuumöfen mit mehr als 2.000 Anlagen auf der ganzen Welt. IMS ist insbesondere führend auf dem Gebiet der Vakuum-Wärmebehandlung.

Der Erwerb von VTN ist ein weiterer Schritt, um die weltweite Expansion der IHI/IMS Vakuum-Wärmebehandlungstechnologie auf dem europäischen Markt weiter voranzutreiben.

Die Beratung durch ARQIS umfasste die Legal Due Diligence, die Strukturierung der Transaktion, die Vertragsgestaltung sowie die Verhandlungen.

Berater IHI Corporation

ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf/München): Dr. Shigeo Yamaguchi (Federführung, Corporate/M&A), Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Marcus Nothhelfer (IP); Counsel: Saskia Kirschbaum (Arbeitsrecht); Associates: Dr. Meiko Dillmann, Tobias Nogami Kamerling, Yohei Nagata (alle Corporate/M&A), Dr. Deniz Günal (Handelsrecht), Eva Trost (Arbeitsrecht)

zurück