ARQIS berät Alloheim beim Erwerb der AGO-Gruppe

()

ARQIS hat die Alloheim Senioren-Residenzen SE beim Erwerb der AGO Betriebsgesellschaft für Sozialeinrichtungen mbH und ihrer Tochtergesellschaften rechtlich beraten. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die relevanten Kartellbehörden und soll wirtschaftlich rückwirkend zum 1. Juli 2016 erfolgen.

AGO hat ihren Sitz in Köln und betreibt deutschlandweit derzeit 14 Senioren-Residenzen mit ca. 1.300 Pflegebetten, drei ambulanten Diensten und ca. 190 Apartments für Betreutes Wohnen. AGO wurde 2001 gegründet und ist im Laufe der Jahre hauptsächlich durch den Bau neuer Pflegeeinrichtungen gewachsen. Die Düsseldorfer Alloheim-Gruppe gehört zu den großen privaten Betreibern von Pflegeeinrichtungen und wächst mit dieser Akquisition noch einmal auf insgesamt rund 17.000 Pflegebetten und Apartments für Betreutes Wohnen.

Rainer Hohmann, Geschäftsführer von Alloheim, sagt: „Wir freuen uns mit der AGO ein junges, modernes Unternehmen erwerben zu können. AGO ist ein durch attraktive Neubauten solide und kontinuierlich gewachsenes Unternehmen.“

Das ARQIS-Team um Dr. Jörn-Christian Schulze ist bereits seit 2010 bei zahlreichen Add-on-Akquisitionen der Alloheim-Gruppe tätig, zuletzt beim Erwerb der Senator-Unternehmensgruppe Ende 2015. ARQIS berät Alloheim auch regelmäßig im Immobilienrecht.

Beim aktuellen Erwerb der AGO-Gruppe wurde Alloheim zudem von dem Team um Wladimir Safoschnik von der RIAG GmbH unterstützt.

Berater Alloheim

ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf): Dr. Jörn-Christian Schulze (Federführung), Dr. Mirjam Boche, Dr. Christof Schneider (alle Private Equity/M&A), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht); Associates: Marco Wagner (Health Care), Thomas Chwalek (Corporate/M&A und Health Care), Dr. Eva Trost, Dr. Markus Schwipper, Maximilian Frieling (alle Arbeitsrecht), Irina Kuznecova (Transaction Support Specialist)

zurück