ARQIS berät Kyocera beim Kauf der Ceramics Division von H.C. Starck

()

ARQIS hat Kyocera beim Kauf aller Anteile an der H.C. Starck Ceramics GmbH, einer europäischen Produktions- und Vertriebsgesellschaft für Hochleistungskeramik mit Sitz in Selb, durch Kyocera Fineceramics GmbH beraten.

Verkäufer ist die H.C. Starck GmbH. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung der zuständigen Behörden.

Kyocera Fineceramics GmbH ist die europäische Zentrale der in Japan börsennotierten Kyocera Corporation. Seit seiner Gründung im Jahr 1959 hat Kyocera Feinkeramikkomponenten für unterschiedliche Marktsegmente geliefert, darunter Industrieanlagen, Kommunikationsgeräte, medizinische Geräte und Anlagen für erneuerbare Energien. Durch den Einsatz von Technologien, die auf langjähriger Forschung, Entwicklung und Herstellung von Feinkeramik basieren, hat Kyocera die Entwicklung zahlreicher anderer Industrien unterstützt.

Während Kyocera in den letzten Jahren in Japan und den USA in die Steigerung der Produktionskapazität von Feinkeramikkomponenten investiert hat, verfügt das Unternehmen in Europa derzeit noch nicht über eine Einrichtung zur Herstellung von Feinkeramikkomponenten. Durch die Nutzung der Produktionsanlagen von H.C. Starck Ceramics wird Kyocera in der Lage sein, schnell auf Kunden in Europa zu reagieren und die wachsende Marktnachfrage von Feinkeramikkomponenten für Industriemaschinen zu decken.

H.C. Starck Ceramics verfügt über eine reaktionsgebundene Siliziumkarbid-Prozesstechnologie (RBSiC), eine für Kyocera neue Technologie, die die Herstellung großer sowie komplex geformter Keramikteile mit einer sehr hohen Steifheit ermöglicht. Das neu erworbene Unternehmen bringt zudem hocheffiziente Produktionsanlagen mit modernen Technologien wie künstlicher Intelligenz (AI) mit.

Die H.C. Starck Gruppe ist Teil des Portfolios der Finanzinverstoren Advent International und The Carlyle Group.

Berater Kyocera:

ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf/München): Dr. Shigeo Yamaguchi, Dr. Meiko Dillmann (beide Federführung, Corporate/M&A), Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht), Dr. Tobias Brors (Datenschutz), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Marcus Nothhelfer (IP & Commercial), Dr. Mirjam Boche (W&I Versicherung). Counsel: Dr. Deniz Günal (Corporate/M&A), Dr. Philipp Maier (IP & Commercial). Associates: Dr. Florian Kotman (Lead Associate; Corporate/M&A), Carina Engelhard, Martin Weingärtner (beide Arbeitsrecht), Jennifer Huschauer (Immobilienrecht), Sina Janke (Compliance).

Held Jaguttis (Köln): Dr. Simeon Held, Dr. Malte Jaguttis, Bernard Altpeter (alle Öffentliches Wirtschaftsrecht/Regulierung).

RCAA (Frankfurt): Evelyn Niitväli (Kartellrecht).

zurück